Meisterschaft für Herren40 Gesichert!!!

 

Das Einser Einzel war schon an Dramatik kaum noch zu überbieten: in Satz 1 musste Christian Reim fünf Satzbälle abwehren und gewann den ersten Durchgang im Tiebreak, Satz 2 ging an Seebach. Im Match-Tiebreak dann sage und schreibe 7 Matchbälle für Rinchnach, die allesamt nicht verwertet werden konnten, der achte Matchball saß dann und somit 13:11 für Christian Reim.

Im Zweier-Einzel der stark kämpfende Jürgen Weikl dennoch ohne echte Siegchance, das Match geht an Seebach.

Günther Wirkert an Position 3 erneut ohne Fortune und einer deutlichen Niederlage.

Rudi Paternoster, im Einzel in Topform, holt das wichtige Vierer-Einzel.

An fünf unterlag Rudi Gierl, im Sechser Einzel machte Match-Tiebreak-König Sergio Leotta diesmal kurzen Prozess und gewann klar in zwei Sätzen.

Somit stand es 6:6 nach den Einzeln, Rinchnach brauchte zwei Doppel zur Meisterschaft!

Das Dreier-Doppel mit den beiden Doppel-Spezialisten Uwe Reim und Hans-Dieter Kroner holte den erhofften und extrem wichtigen Punktedreier für die Klousterer. Das Zweier-Doppel Paternoster/Gierl lieferte einen großen Fight, unterlag aber knapp. Somit war es an Reim/Weikl im dramatischen Einser-Doppel, den entscheidenden Punch für den TCR zu setzen: Satz 1 klar an Rinchnach, Satz 2 an Seebach und dann erneut der Match-Tiebreak, den Reim/Weikl mit Unterstützung einer tollen Zuschauerkulisse mit 13:11 gewannen.

Rinchnach gewinnt 12:9 gegen Seebach, die bei einem Sieg ihrerseits die Meisterschaft hätten bejubeln können. Die Herren40 spielen somit in der kommenden Saison in der prestigeträchtigen Bezirksklasse und freuen sich auf tolle Derbys, hoffentlich mit Regen und Zwiesel.

 

...und noch eine Meisterschaft durfte der TCR am Guntherfestwochenende bejubeln:

 

Knaben1 gewannen in der Besetzung Kroner/Pfeffer/Weinmann/Segl gegen den TC Frauenau mit 12:2 und holten sich damit den vielumjubelten Meistertitel. Einzelsiege gingen an Benni Kroner, Timo Weinmann und Pfeffer. Auch die beiden Doppel Kroner/Segl und Pfeffer/Weinmann gingen an die Klousterer Nachwuchstalente.

 

Das Wochenende perfekt machten dann noch Knaben2 mit einem umkämpften 9:5 gegen den TC Kirchberg.

Drei Einzelsiege für Rinchnach durch Weber, List und Schaller und ein Doppelsieg von Weber/Schaller reichten zum Erfolg gegen den Nachbarrivalen aus Kirchberg.

 

,